Schlagwort-Archive: spirofrog

Der Frosch quakt munter weiter

Nach dem Fauxpas bei der Wahl zum „Gründer des Monats…“ über den ich hier berichtet habe, geht die Vermarktungsstrategie, die wohl gut durchdacht ist, in die nächste Runde.

Nachder der Fremdschähmpotenten Aktion Anfang der Woche hat sich jemand an unserer schönen Wikipedia vergriffen und einen Artikel verfasst, laut Wikipedia ist dies auch nicht der erste Versuch. Der Wikipedia Eintrag wurde bereits einmal mehrheitlich von Nuzerschaft als irrelevant empfunden, hoffen wir das es diesmal klappt.

Der Artikel zu Spirofrog steht nun auf der Todeskandidatenliste, man berät sich grad auf der Disskusionsseite ob ein erhalten des Artikels sinnvoll ist, im Moment schaut es noch gut aus……. Na wenn da mal nich jemand nachgeholfen hat, diese bösen, bösen Studis.

Hiermit appeliere ich an Euch, tragt dazu bei das der Spirofrog Artikel erhalten bleibt, votet jetzt und ganz unvebindlich für uns die Spirofrog Jungs. Wer sich beteiligt hat auch was gut bei mir, uns mir.

Wird die FTD genötigt?

Wird die FTD etwa zwecks umgehung des Demokratischen Gedanken genötigt?

Ich konnte eben den Screenshot eines sehr interessanten Nachrichteingangs eines Xing Profils erhaschen.

Unser werter Herr Schulze, seines Zeichen Gründer und Geschäftsführer der Spirofrog GmbH einem Anbieter aus dem Bereich Recruiting und HR, hat scheinbar durch das Ausschreiben eines Termins auf Xing all seine Kontake dazu veranlasst für ihn bei der Abstimmung zum Gründer des Monats zu stimmen. Die Financial Times Deutschland veranstaltet die Wettbewerbe „Gründer des Monats …..“ und „Gründer der Woche ….“. Die Sprifrog Jungs wurden bereits zum Gründer der Woche ernannt, doch das war ihnen nicht genug, sie wollten mehr. Also beschloss man ruck ruck mal die Xing- Kontakte abzuklappern. Dabei war Thomas noch bescheiden, er limitierte das Teilnehmerkontigent auf nur 500. Über 900 wurden angeschrieben, ganze 27 nahmen teil und halfen dem Initator dieser blöd gelaufenen Wahl. Jupidi, mobidigger und jetzt auch noch so was. Brauchen wir sowas wirklich??

Ich will weder die FTD noch Herrn Schulze damit beschuldigen…. Nur finde ich, sollten solche Wettbewerbe ohne Aufforderung der Wähler stattfinden.